Aktuelles zu Hepatitis C

Frischen Sie Ihr Wissen zu Hepatitis C mithilfe dieses Fortbildungsangebots auf:
Alles zu neuen Therapien lernen und zertifiziert prüfen


In der Therapie der chronischen Hepatitis C hat seit Kurzem ein neues Zeitalter begonnen. Erstmals nach jahrzehntelangen Bemühungen ermöglichen neue rein orale, interferonfreie Therapien nahezu allen Patienten eine Heilung bei guter Verträglichkeit und kurzer Therapiedauer.

Aktuell drängen diese neuen Therapieansätze und -formen in den Vordergrund, deren Wertung für alle Mediziner wichtig ist. Fast keine Disziplin ist davon ausgenommen, sich mit dem neuen Angebot beschäftigen zu müssen. Diese unterschiedlichen Ansätze zu sichten, zu bewerten und dann gegebenenfalls auch entsprechend anwenden zu können ist ein wichtiges Ziel dieses Fortbildungsangebots.

Eine Hepatitis C bleibt aufgrund der oft unspezifischen Symptomatik vielfach unerkannt. Dabei erlaubt schon das Wissen um die Risikofaktoren eine gezielte Diagnostik. Ihnen die relevanten Informationen zu Epidemiologie und Diagnostik nahe zu bringen ist daher ebenfalls Teil dieser Fortbildung.

Das Training ist in verschiedene Module unterteilt und erfolgt durch Erlernen der Modulinhalte mittels Videos und Texten sowie durch eine spezielle Lernsoftware zum Vertiefen und Wiederholen. Für jedes der Fortbildungsmodule gibt es als Abschluss entsprechende CME-Fragen. Die Lernsoftware kann sowohl auf PC als auch auf Tablets, Smartphones etc. installiert werden. So kann man mühelos durch wiederholte Fragestellungen auch unterwegs sein eigenes Wissen optimieren.

Kurzmodul für zuweisende Ärzte

  • Einführung, Genotypen, Epidemiologie
  • Indikationen zur Durchführung einer HCV-Diagnostik
  • Diagnostik bei Erstinfektion mit HCV
  • Verlauf der Laborchemie/Klinisches Bild bei akuter HCV-Infektion
  • Beschleunigte Fibroseprogression
  • Chronische HCV-Infektion
  • Extrahepatische Manifestation bei HCV-Infektion
  • Zugelassene Medikamente in der HCV-Therapie

 

Zum Lernmodul

Epidemiologie und Diagnostik

Basismodul 1: Epidemiologie, Risikogruppen/-faktoren, Infektionswege

Zur Identifizierung und auch zur Betreuung von Patienten mit Hepatitis C bedarf es der Kenntnisse der epidemiologischen Verbreitung und der dazugehörigen Diagnostik. In diesem Modul werden unter anderem die Daten zur Prävalenz von Hepatitis C weltweit vermittelt, zusätzlich wird gesondert auf die Situation in Deutschland eingegangen. Weitere Inhalte sind die Risikofaktoren für eine erhöhte Hepatitis-C-Prävalenz sowie die Meldepflichten etc.

Ausgehend von der Hepatitis-C-Serologie wird über den Verlauf der Erkrankung bei akuter und bei chronischer Infektion informiert sowie über die unterschiedlichen diagnostischen Verfahren. Auch über die häufigen extrahepatischen Manifestationen der Infektion wird aufgeklärt.

 

Zum Lernmodul

Therapie

Basismodul 2: Patientenstratifizierung, Therapieoptionen, Patientenmanagement

In diesem Modul werden die verschiedenen Reaktionsformen auf die neuen Therapiemöglichkeiten erläutert. Im Zusammenhang mit den zugelassenen Medikamenten werden die unterschiedlichen Inhibitorenklassen deutlich gemacht und die Nebenwirkungen und Therapieregime der einzelnen Substanzen vermittelt. Des Weiteren werden die Vorteile der interferonfreien Kombinationen der Substanzen dargestellt und auf Koinfektionen mit HIV sowie auf die Therapie der Hepatitis-C-Infektion im Kindesalter eingegangen.

 

Zum Lernmodul